Die Curler trainieren fleissig und bereiten sich auf die Schweizermeisterschaft vor.

 

 

 An der Schweizermeisterschaft in St. Gallen vom Februar spielten wir uns auf Rang 2. Juhuiiii

St. Gallen Team 1 belegte an der SM 2018 in Genf den 2. Platz. 

Claudia Hüttenmoser (Skip), Claudia Baumgartner, René Rohr, Hampi Bieri und Dani Baumann (v.l.)

Vom 8. bis 11. Februar 2018 fand in der Sapinda Arena Thônex in Genf die Rollstuhlcurling Schweizer Meisterschaft statt. Zehn Teams kämpften um den Schweizer Meistertitel. Durch einen 11:5-Sieg gegen Titelverteidiger St. Gallen wird Lausanne Olympique mit Skip Eric Décorvet in Genf Schweizer Meister im Rollstuhlcurling. Die Bronzemedaille sichert sich Wetzikon im kleinen Final gegen Bern 2 (10:2).

In den einzelnen Teams spielten die für die Paralympics selektionierten Kaderleute mit. Bereits im Halbfinal kam es zum «erwarteten» Final zwischen St. Gallen (Skip: Claudia Hüttenmoser) und Wetzikon (Skip: Felix Wagner/Marcel Bodenmann). Die St. Galler siegten 9:7. Das mit Beatrix Blauel (Basel) verstärkte Bern 1 (Skip: Hans Burgener) musste sich mit Rang fünf zufrieden geben.

Resultate
Genf. Rollstuhcurling. SM. Final. 1./2. Rang: Lausanne s. St. Gallen 11:5. - 3./4.: Wetzikon s. Bern 2 10:2. - 5. Bern 1. 6. Flims/Chur. 7. Crans Montana. 8. St. Gallen 2. - Halbfinal: Lausanne s. Bern 2 9:2. - St. Gallen s. Wetzikon 9:7.

Am 13. Oktober 2017 düsen wir nach Wetzikon ans Turnier und trainieren deshalb nicht.

  • 1
  • 2
Naropa
Qualitaetslabel 2020 2023
Spvlogo