Nächstes Spiel

Samstag 15. Juni 2019

Internationales Rollstuhlbasketball Turnier

"Um den Salzburger Stier 2019"

 

Der letzte Spieltag fand am Samstag 13. April in Nottwil statt. Krankheits- und unfallbedingt standen lediglich sechs Spieler der Rebels auf dem Matchblatt.

Um 9:00Uhr war der Anpfiff zum ersten Spiel gegen die RCZS Hurricanes. Zu Beginn wirkten die Rebels etwas müde und unkonzentriert, so dass die Hurricanes mit cleverem Spiel mithalten konnte. Je länger das Spiel dauerte umso besser kamen die St.Galler in Fahrt und sicherten sich schlussendlich einen klaren Sieg. Im zweiten Spiel gab es dann leider ein Forfait-Sieg für die St.Galler, weil das Team aus Fribourg nur mit vier Spielern angetreten sind. Somit belegen die Rolling Rebels in der Saison 2018/2019 den vierten Schlussrang.

RCZS Hurricanes vs. Rolling Rebels RCSG
21:54 (2:10/ 6:17 / 7:15 / 6:12)

Punkte der Rebels:
André Birrer (16), Christian Betl (dnp), Mustafa Cigci (13), Enver Qereti (2), Cap. Rolf Köpfli (10), Olivier Frei (13), Dominik Rüedi

Rangliste Meisterschaft 2018/2019

  1. Pilatus Dragons RCZS
  2. Les Aigles de Meyrin
  3. GP Ticino Bulls
  4. Rolling Rebels RCSG
  5. RCZO Highland Bulls
  6. Espérance Phoenix Pully
  7. CFRF Fribourg/Villars Basket
  8. RCZS Hurricanes

 Früh aufstehen hiess es für die Rolling Rebels am 6.April. Den das erste Spiel beim 42.Internat. Rollstuhlbasketball-Turnier in Altach (Österreich) startete bereits um 8:00Uhr.

Gut gelaunt und mit dem Ziel den Turniersieg zu holen, startete das St.Galler Team in die Partie gegen die Woiperdinger’s D-T. Gleich mit den ersten zwei Punkten war zu sehen, dass die Rebels wacher sind als die Gegner. Dies zog sich die 2x15min Spielzeit durch und so landete man den ersten Sieg. Das zweite Spiel gegen das Team TSV Ellwangen wurde ebenfalls klar gewonnen. Zum Schluss der Vorrunde stand den St.Gallern der Vorjahressieger RSCTU Tirol gegenüber. Dieses Spiel entschied über den Finaleinzug und war dementsprechend hart umkämpft. Mit gezielter Pressverteidigung gegen den wurfstärksten Spieler gelang es die Tiroler derart zu schwächen, dass der Punktevorsprung kontinuierlich anstieg und schlussendlich das Match zugunsten der St.Galler aus ging.

Im Finalspiel standen den Rolling Rebels die ebenfalls ungeschlagenen RSV Basket Salzburg 2 gegenüber. Das Spiel war geprägt von Nervosität, Aggressivität und Spannung bis zur letzten Sekunde. Die Führung wechselte abermals, doch am Schluss hatten die Salzburger die Nase knapp vorne und sicherten sich den Turniersieg vor den Rolling Rebels.

Rangliste:

  1. RSV Basket Salzburg 2
  2. Rolling Rebels RCSG
  3. RC ENJO Vorarlberg

Link RC ENJO Vorarlberg

 

Espérance Phoenix Pully vs. Rolling Rebels RCSG
38:75 (12:20/ 12:16 / 8:18 / 6:21)

Punkte der Rebels:
André Birrer (18), Christian Betl (7), Mustafa Cigci (14), Enver Qereti (6), Cap. Rolf Köpfli (18), Olivier Frei (4), Dominik Rüedi (2), Thomas Köppel (6)

Rolling Rebels RCSG vs. CFRF Fribourg/Villars Basket
69:43 (16:12/ 14:16 / 24:6 / 15:9)

Punkte der Rebels:
André Birrer (29), Christian Betl (dnp), Mustafa Cigci (12), Enver Qereti (4), Cap. Rolf Köpfli (10), Olivier Frei (10), Dominik Rüedi, Thomas Köppel (4)

 

  

Am Sonntag 24.02.19 reisten die Rolling Rebels bei schönstem Wetter nach Pully ins Waadtland zu einem weiteren Meisterschaftsturnier. Der erste Gegner hiess RCZO Highland Bulls, welche überraschend die Gastgeben aus Pully im ersten Spiel geschlagen haben. Die Rebels starteten nicht ganz so konzentriert wie von Coach Basil Kululendila gefordert. Deshalb wurden die St.Galler in einem Timeout nochmals wachgerüttelt, welches Wirkung zeigte und die Rebels ins Rollen kamen. Bis zur Halbzeit erspielte man sich einen klaren Vorsprung und liess Zürich kaum Chancen zu punkten. Auch in der zweiten Halbzeit war die Gegenwehr nicht sehr gross und kamen die Rebels zu einem klaren Startsieg von 24:78.

RCZO Highland Bulls vs. Rolling Rebels RCSG
24:78 (7:18/ 4:23 / 6:20 / 7:17)

Punkte der Rebels:
André Birrer (32), Christian Betl (2), Mustafa Cigci (6), Enver Qereti (8), Cap. Rolf Köpfli (19), Olivier Frei (3), Dominik Rüedi (2), Thomas Köppel (6)

Nach einer kurzen Pause trafen die Rebels im zweiten Spiel auf die Gastgeber Pully. Mit einer klaren Taktik, die grossen Centerspieler vom Korb fern zu halten, begann das Spiel. Zu Beginn gelang das Unterfangen nicht immer, doch je länger das Spiel dauerte umso besser funktionierte die Taktik. In die Halbzeitpause konnten die St.Galler mit einer 37:19 Führung. In der zweiten Halbzeit liess man den Gegner dann etwas gewähren, brachte den Sieg aber sicher über die Zeit und so machen die Rolling Rebels einen grossen Schritt Richtung Sieg dieser Gruppe was den vierten Schlussrang in der Meisterschaft bedeutet.

Rolling Rebels RCSG vs. Espérance Phoenix Pully
67:38 (20:11/ 17:8 / 15:12 / 15:7)

Punkte der Rebels:
André Birrer (21), Christian Betl (2), Mustafa Cigci (18), Enver Qereti (6), Cap. Rolf Köpfli (6), Olivier Frei (6), Dominik Rüedi (2), Thomas Köppel (6)

Naropa
Qualitaetslabel 2013 2016
Spvlogo