Nächstes Spiel

Sonntag 20. Januar 2019

CH-Meisterschaft Wil SG

12:00Uhr Rolling Rebels RCSG vs. RCZO Highland Bulls

16:00Uhr RCZS Hurricanes vs. Rolling Rebels RCSG

 

 

Am Sonntag 16. Dezember hiessen die Gegner der Rebels; RCZS Hurricanes und RCZO Highland Bulls

Wie erwartet konnten sich die St.Galler durchsetzen, obwohl einige Spieler krankheits- und verletzungsbedingt abwesend waren.

RCZS Hurricanes vs. Rolling Rebels RCSG
25:87 (2:27 / 5:17 / 10:21 / 8:22)

Punkte der Rebels:
André Birrer (23), Mustafa Cigci (32), Enver Qereti (8), Cap. Rolf Köpfli (10), Olivier Frei (6), Cornel Vonarburg (4), Dominik Rüedi (4)

 

Rolling Rebels RCSG vs. Highland Bulls RCZO
71:26 (20:5 / 18:8 / 19:2 / 14:11)

Punkte der Rebels:
André Birrer (18), Mustafa Cigci (16), Enver Qereti (11), Cap. Rolf Köpfli (13), Olivier Frei (4), Cornel Vonarburg (9), Dominik Rüedi

  

Somit beenden die Rolling Rebels die Vorrunde auf dem 4. Rang. Was leider nicht reicht um mit den besten drei Teams um den Meistertitel zu spielen.

Die Rückrunde resp. die Turniere um Platz 4 beginnen für die Rebels am 20. Januar im Lindenhof in Wil.

Für ein Spiel reisten die Rebels am Sonntag 9. Dezember nach Fribourg. Der Gegner hiess Espérance Phoenix Pully welche man von Beginn an unter Kontrolle hatte und nicht gewähren liess. Im dritten Viertel gaben die Ostschweizer dann richtig Gas und distanzierte das Team aus Lausanne mit einem 3:24 Lauf klar.

Espérance Phoenix Pully vs. Rolling Rebels RCSG
46:80 (13:22 / 10:16 / 3:24 / 20:18)

Punkte der Rebels:
André Birrer (27), Mustafa Cigci (14), Enver Qereti (6), Cap. Rolf Köpfli (10), Olivier Frei (4), Cornel Vonarburg (5), Dominik Rüedi (4), Thomas Köppel (10)

 

Geglückter Ausflug in den Unihockey-Sport. Beim Unihockey-Turnier vom RC Thurgau in der Aachtalhalle in Erlen (Sa 8.Dezember) belegte das Team Rolling Rebels den 3.Platz. Gewonnen wurde das Turnier vom RC Thurgau.

Link Artikel Tagblatt

(Bild: Christoph Heer Tagblatt)

Enver Qereti (7), Cornel Vonarburg (10), Daniel Frei (14), nicht im Bild Dominik Rüedi (11)

Eine kleine Gruppe der Rolling Rebels nahm am Rollstuhlbasketball-Turnier in Angola teil, zusammen mit weiteren Spielern aus verschiedenen Schweizer Teams. Ebenfalls mit dabei waren zwei Spieler aus dem Vorarlberg. Rebels Coach Basil Kululendila initiierte und organisierte die Reise nach Südafrika. Das Mixed-Team spielte drei Spiele wobei ein Sieg resultierte und somit der 3. Schlussrang. Gewonnen wurde das Turnier vom Nationalteam aus Südafrika. Es war eine gelungene Reise mit spannenden und eindrücklichen Erlebnissen.

    

links: Olivier Frei

rechts: Ursula Ingold

                                                                    

Am Samstag 17.11. trafen die Rolling Rebels im Tessin auf die Ticino Bulls und die Pilatus Dragons.

Im ersten Spiel gegen das Heimteam Ticino Bulls wirkten die Rebels sehr nervös. Gleich zu Beginn kassierte man zwei «turnover» und «fast breaks» was den Tessinern die Möglichkeit gab die ersten Punkte zu machen. Bis zur Halbzeit fanden die St.Galler nie wirklich ins Spiel und so stand es 29:16.

In der Anfangsphase vom 3. Viertel langen die Gäste kurze Zeit sogar 15Punkte zurück. Doch dann steigerten sich die Rolling Rebels und erzielten Punkt um Punkt. Nun wirkten die Tessiner nervös und vermochten nicht mehr erfolgreich ab zu schliessen. Mit einem 7:20 Lauf hiess der Spielstand am Ende des 3.Viertels 36:36. Das letzte Viertel war dann ein Schlagabtausch mit vielen Fouls und Kampf auf Augenhöhe, Schlussendlich mit dem besseren Ende für das Heimteam 55:49.

 

Ticino Bulls vs. Rolling Rebels RCSG
55:49 (16:6 / 13:10 / 7:20 / 19:13)

Punkte der Rebels:
André Birrer (20), Mustafa Cigci (13), Enver Qereti, Cap. Rolf Köpfli (4), Olivier Frei, Cornel Vonarburg, Dominik Rüedi, Ursula Ingold (2), Thomas Köppel (10)

 

Das zweite Spiel gegen die Pilatus Dragons endete mit einem Sieg der Luzerner. Die Rebels starteten sehr gut in die Partie und gingen mit 6:0 in Führung. Doch dann begann die Maschinerie des Schweizermeisters zu laufen und sie beendeten das erste Viertel mit 10:22 für sich. Mit der Wut/Frust im Bauch über das verlorene erste Spiel gaben die Rebels nie auf und konnten öfters die schwächen der Dragons-Defense ausnützen und viele Punkte erzielen. Immer wieder gelangen schöne Spielzüge welche mit Punkten abgeschlossen werden konnten.

 

Rolling Rebels RCSG vs. Pilatus Dragons RCZS
50:91 (10:22 / 11:19 / 14:26 / 15:24)

Punkte der Rebels:
André Birrer (15), Mustafa Cigci (dnp), Enver Qereti (7), Cap. Rolf Köpfli (16), Olivier Frei (4), Cornel Vonarburg (4), Dominik Rüedi (4), Ursula Ingold, Thomas Köppel

 

Die Spiele können auf YouTube nachgeschaut werden.

Naropa
Qualitaetslabel 2013 2016
Spvlogo