Newsflash

Wir freuen uns euch in der Halle zu sehen! cool

Bitte Schutzkonzepte beachten.

 

 

Nächstes Spiel

Sonntag 27. September 2020

Im Ebnet-Saal, Industriestrasse 2, 9552 Bronschhofen

10:00Uhr Rolling Rebels RCSG vs. Pilatus Dragons RCZS

14:00Uhr Rolling Rebels RCSG vs. Espérance Phoenix Pully

 

Willkommen bei den Rolling Rebels RCSG

Rolling Rebels

Trailer Rolling Rebels RCSG

2019-12-14

Die Rolling Rebels durften zum ersten Mal im Ebnet-Saal in Bronschhofen ein Meisterschaftsspiel austragen.

Das Spiel startete auf beiden Seiten sehr kämpferisch. Die Rebels vermochten in der ersten Halbzeit mit den Dragons mit zu halten und erzielten immer wieder schöne Treffer, leider wurden aber auch einfache Punkte nicht gemacht. Es blieb spannend bis zum dritten Viertel und die Rebels glaubten an die Chance die Dragons bezwingen zu können. Doch leider kam im letzten Viertel alles anders...das Heimteam brach regelrecht ein und brachte fast keinen anständigen Angriff zu Stande und im Gegenzug punkteten die Gäste aus Luzern ein ums andere Mal und machte die Sache mit einem 2:36 Lauf klar.

Rolling Rebels RCSG vs. Pilatus Dragons RCZS
32:73 (9:12 / 10:15 / 11:10 / 2:36)

Punkte der Rebels:
André Birrer (13), Christian Betl (2), Mustafa Cigci, Enver Qereti (7), Cap. Rolf Köpfli (10), Olivier Frei, Dominik Rüedi, Ursula Ingold, Andrea Von Büren

2019-11-16

Nach zwei weiteren Siegen in der Vorrunde belegen die Rolling Rebels den 3. Rang und sind somit berechtigt an der Finalrunde teil zu nehmen.

Das nach wie vor stark reduzierte Rebels-Team reiste mit 7 Spieler nach Delémont. Im ersten Spiel standen den St.Gallern das Heimteam, die Jura Raptors, gegenüber. Die Grössenverhältnisse sprachen klar für das Heimteam. Etwas zurückhalten ging man dann auch in der Defense ans Werk und liess die Jura Raptors an die Zone kommen, wo sie immer wieder zu guten Wurfpositionen kamen. Zum Glück für die Rebels, konnten sie die guten Chancen nicht in Punkte umwandeln. Je länger das Spiel dauerte, desto besser stand man in der Defense und konnte die Raptors vor der Zone stoppen. Im Angriff spielten die Rebels ihre Stärken aus und machten mit Schnelligkeit und Durchsetzungswillen den nötigen Unterschied aus. Nach dem Ende vom dritten Viertel war dann auch auf der Anzeigetafel die Überlegenheit zu sehen.

Sieg für die Rolling Rebels mit 52:83

Jura Raptors vs. Rolling Rebels RCSG
52:83 (12:21 / 16:21 / 8:22 / 16:19)

Punkte der Rebels:
André Birrer (39), Christian Betl (4), Cap. Rolf Köpfli (15), Olivier Frei (13), Ursula Ingold (4), Christophe Damas (2), Andrea Von Büren (6)

Das zweite Spiel gegen die Highland Bulls aus Zürich war dann schon eher ein Krampfakt und zeigte, dass einige Stammkräfte fehlten. So hatten aber die jungen und neuen Spieler die Chance sich aus zu zeichnen. Bis zur Halbzeitpause war es eine ausgeglichene Partie, welche auf Rebels-Seite geprägt von Fehler und Fehlwürfen war. Bis zur Halbzeit führten die Rebels mit lediglich drei Punkten. Im dritten Viertel nahmen die St.Galler dann aber doch noch fahrt auf und sicherten sich den Spielabschnitt mit 0:12. Am Ende war es dann ein klarer Sieg mit 35:57.

Highland Bulls RCZO vs. Rolling Rebels RCSG
35:57 (9:16 / 13:10 / 0:12 / 13:19)

Punkte der Rebels:
André Birrer (25), Christian Betl (4), Cap. Rolf Köpfli (15), Olivier Frei (6), Ursula Ingold (2), Christophe Damas, Andrea Von Büren (5)

 

2019-11-04

CFR Fribourg/Villars Basket vs. Rolling Rebels RCSG
29:74 (9:21/ 6:20 / 4:19 / 10:14)

Punkte der Rebels:
André Birrer (31), Enver Qereti (8), Cap. Rolf Köpfli (18), Olivier Frei (3), Dominik Rüedi (6), Andrea Von Büren (4), Ursula Ingold (4)

2019-10-12

Nach der geglückten Startrunde in Wil hiess die nächste Station Meyrin. Motiviert und mit viel Zuversicht wollten die St.Galler ihr bestes Basketball zeigen, doch leider trübten weitere Verletzungen die Hoffnung auf Punkte. Mit nun insgesamt fünf verletzten Spielern und zwei Abwesenden, schrumpfte das Team auf nur sechs Spieler. Nichts desto trotz wollte man sich keine Blösse geben und nahm die weite Fahrt in Angriff.

Im ersten Spiel trafen die St.Galler auf den Cupsieger 2018/2019 und das momentan stärkste Team der Schweiz, Les Aigles de Meyrin. Diese liessen dann auch nichts anbrennen und starteten konzentriert und pfeilschnell und zogen in der ersten Spielhälfte auf 17:40 davon. Nach der Halbzeitpause fanden die Rebels besser ins Spiel und konnten gut mithalten. Doch die Hypothek aus der ersten Halbzeit war zu gross um das Heimteam nochmal nervös zu machen.

Rolling Rebels RCSG vs. Les Aigles de Meyrin
42:72 (9:24/ 8:16 / 13:19 / 12:13)

Punkte der Rebels:
André Birrer (18), Christian Betl (4), Mustafa Cigci (6), Enver Qereti (4), Cap. Rolf Köpfli (10), Andrea Von Büren

 

Die Gegner vom zweiten Spiel hiessen Pilatus Dragons, Schweizermeister 2018/2019. Ein harter Tag für die dezimierten St.Galler, gleich gegen die besten beiden Teams der Schweiz antreten zu müssen. Doch die Dragons waren ebenfalls nicht in Bestbesetzung angereist und liessen die Rebels wieder hoffen. Die erste Halbzeit war ein Kopf an Kopf rennen.....welches die Dragons knapp mit 34:28 für sich entscheiden konnten. Das dritte Viertel war dann mit einem Score von 14:14 wieder ausgeglichen. Im letzten Vierten war dann die Luft draussen und man mochte nicht mehr dagegen halten und so sicherten sich die Dragons den Sieg.

Pilatus Dragons RCZS vs. Rolling Rebels RCSG

67:46 (16:20/ 18:8 / 14:14 / 19:4)

Punkte der Rebels:
André Birrer (21), Christian Betl (6), Mustafa Cigci (8), Enver Qereti (4), Cap. Rolf Köpfli (7), Andrea Von Büren

Ein feines Nachtessen haben sich die Rolling Rebels verdient!

 

2019-09-28

Die ersten Meisterschaftsspiele 2019/2020 wurden in der Sporthalle Lindenhof in Wil (SG) ausgetragen.

 

Im ersten Spiel traf das Heimteam die Rolling Rebels RCSG auf das Team der RCZS Hurricanes. Von der ersten Minute an liessen die St.Galler nichts anbrennen und dominierte das neu geformte Team aus der Zentralschweiz. Bis zur Halbzeit erzielten die Hurricanes lediglich zwei Punkte (32:2). In der zweiten Halbzeit nahmen die Rebels etwas Tempo heraus, was den Gästen wieder mehr Chancen auf Punkte erlaubte. Diese nutzten sie mehr oder weniger, vernachlässigten aber die Defense und so konnten die Rebels einen Fast Break nach dem anderen fahren. Schlussendlich resultierte ein klarer Sieg der St.Galler mit 75:14.

 

Rolling Rebels RCSG vs. RCZS Hurricanes
75:14 (20:0/ 12:2 / 19:4 / 24:8)

Punkte der Rebels:
André Birrer (21), Christian Betl, Mustafa Cigci (12), Enver Qereti (10), Cap. Rolf Köpfli (14), Olivier Frei (12), Dominik Rüedi (6), Christophe Damas

 

Im zweiten Spiel trafen die Hurricanes auf das Team Espérance Phoenix Pully. Im ersten Viertel zog das Team aus Pully auf 16:2 davon und schien das Spiel schon fast entschieden zu haben. Im zweiten Viertel konnten sich die Zentralschweizer nochmals fangen und auf Augenhöhe mitspielen, doch das dritte Viertel gehörte wieder klar dem Team aus Pully. Mit 26 Punkte Vorsprung gingen sie ins letzte Viertel und liessen jedem Spieler die Chance auf Spielzeit, was die Hurricanes ausnutzten und einen 2:18 Lauf hinlegten. Der Sieger hiess aber doch Espérance Phoenix Pully 47:33.

 

Phoenix Pully vs. Rolling Rebels RCSG hiess die letzte Begegnung vom Tag. Die Rebels, welche immer etwas Mühe bekundeten gegen Pully, starteten fulminant und hatten die Leistungsträger im Griff. Fast Breaks und eine solide Defense waren der Schlüssel. Zur Halbzeit führten die St.Galler bereits mit 22 Punkten, was ihnen erlaubte auch den jungen Spielern viel Spielzeit zu geben um Erfahrungen zu sammeln und zu lernen. In den letzten beiden Vierteln gelang es Pully nicht nochmals heran zu kommen und so sicherten sich die Rolling Rebels auch im zweiten Spiel einen klaren Sieg. (31:67)

Phoenix Pully vs. Rebels RCSG
31:67 (6:22/ 8:14 / 7:16 / 10:15)

Punkte der Rebels:
André Birrer (23), Christian Betl, Mustafa Cigci (15), Enver Qereti (6), Cap. Rolf Köpfli (17), Olivier Frei (6), Dominik Rüedi, Christophe Damas

Naropa
Qualitaetslabel 2020 2023
Spvlogo